Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w0112ca3/neue-autonachrichten/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w0112ca3/neue-autonachrichten/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1191

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w0112ca3/neue-autonachrichten/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w0112ca3/neue-autonachrichten/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1194

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w0112ca3/neue-autonachrichten/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w0112ca3/neue-autonachrichten/wp-content/plugins/statpress/statpress.php on line 1197
Kolumbien stellt Siegel des Friedens auf ITB vor um den Tourismus zu fördern -- Allgemein -- Neue Nachrichten Auto, Verkehr und Touristik

Kolumbien stellt Siegel des Friedens auf ITB vor um den Tourismus zu fördern



Mit dem Siegel „Kolumbien: Destinations of Peace“ soll der Tourismus als Motor für einen dauerhaften Frieden gefördert werden

BildDas kolumbianische Ministerium für Handel, Industrie und Tourismus hat das Siegel „Kolumbien: Destinationen des Friedens“ ins Leben gerufen. Es soll dabei helfen, die unermüdliche Arbeit der Akteure für den Aufbau des Friedens hervorzuheben, die integrative lokale und regionale Wirtschaft zu fördern und Möglichkeiten zur produktiven Eingliederung in den Tourismussektor zu begünstigen.
Das Siegel ist inspiriert von der Blume „Paz Naciente“ (Frieden im Werden; Elaeagia pacisnasci), die in der Gemeinde El Peñón in Santander in den östlichen kolumbianischen Anden entdeckt wurde, einer Region, die zuvor aufgrund des bewaffneten Konflikts nicht zugänglich war.

Der Minister für Handel, Industrie und Tourismus, Germán Umaña Mendoza, betonte, dass „dieses Siegel zur Einheit sowie zur gemeinsamen, mühsamen, kontinuierlichen und ununterbrochenen Arbeit am Aufbau eines dauerhaften Friedens aufruft, wobei das Erbe der Regionen und ihr Engagement respektiert werden“.

Das Siegel soll die lokale und regionale Wirtschaft ankurbeln, die am Friedenstourismus beteiligt ist. Es wird an Unternehmen verliehen, die eine Dynamik und ein Potenzial für den Tourismus haben und von dem bewaffneten Konflikt betroffen sind oder Maßnahmen zur Versöhnung und Koexistenz ergriffen hat.

Das kolumbianische Ministerium für Handel, Industrie und Tourismus hat 7.500 Produkt- und Dienstleistungsinitiativen ermittelt, die sich für den Frieden in touristischen Gebieten einsetzen. Dieses Siegel kann von Opfern des bewaffneten Konflikts, Unterzeichnern des Friedensabkommens, entlassenen und demobilisierten Kämpfern, Landwirten, die dabei sind, illegale Ernten zu ersetzen, Anbietern von Tourismusdienstleistungen und anderen interessierten Unternehmen erworben werden.

Diese Anerkennung eröffnet die Möglichkeit, vom Ministerium Unterstützung zu erhalten, um die organisatorischen und technischen Kapazitäten im Bereich des verantwortungsvollen Tourismus zu stärken, die Produktionsketten zu verbessern oder nachhaltiger zu gestalten und Zugang zu neuen Finanzierungslinien, Subventionen und anderen touristischen Anreizen zu erhalten.

Darüber hinaus werden die Inhaber des Siegels unterstützt, ein touristisches Netzwerk aufzubauen, in dem die verschiedenen Akteure der touristischen Produktionskette an speziellen regionalen, nationalen und internationalen Veranstaltungen zur Geschäftsanbahnung im Rahmen der Bewegung „Kolumbien: Reiseziele des Friedens“ teilnehmen können.

Das Siegel ist ein kreisförmiges Design, das die Einheit und die kollektive Arbeit an dieser Mission zum Aufbau eines dauerhaften Friedens repräsentiert – inspiriert von denjenigen, die den Weg zur Versöhnung ebnen – und ist umgeben von den Farben der kolumbianischen Flagge als Symbol der Brüderlichkeit.

Wenn Gemeinden und Besucher dieses Symbol sehen, wissen sie, dass sie von denjenigen umgeben sind, die sich bemühen, Kolumbien zu einem Reiseziel zu machen, das wieder auf dem richtigen Weg ist und sich von einem sich aufkeimenden Frieden zu einem dauerhaften Frieden entwickelt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BZ.COMM GmbH
Herr Sven Meyer
Hanauer Landstraße 136
60314 Frankfurt a.M.
Deutschland

fon ..: 06925628880
web ..: http://www.bz-comm.de
email : team@bz-comm.de

Pressekontakt:

BZ.COMM GmbH
Herr Sven Meyer
Hanauer Landstraße 136
60314 Frankfurt a.M.

fon ..: 069 25628880
web ..: http://www.bz-comm.de
email : team@bz-comm.de

Similar posts
  • Deutschland-Tour: Eine Erkundungstour... Die Main-Metropole Frankfurt am Main durfte nicht fehlen. Malte H. hat die Stadt mit Patrick erkundet und berichtet über die [...]
  • Weingenuss in freier Wildbahn Great Plains Kenia begeistert mit neuer Wein-App, Wine for Conservation und [...]
  • Die abgefahrenste Beach-Party Ende Ju... Eine warme Sommernacht, Lagerfeuer, schwungvolle Musik, ausgelassene Stimmung, Tanzen im Sand, Flirten mit aufgeschlossenen Leuten, gute Cocktails, all das gehört zu einer gelungenen [...]
  • Hotel des Balances und Arosa Kulm Hot... Langjährige Partnerschaften mit Hotels aus der DACH-Region sind bei HotelPartner Revenue Management keine Seltenheit: Das Unternehmen investiert vor allem in die Entwicklung von Mensch und [...]
  • Atmosphärische Wassergeneratoren R... Unerschöpfliche Wasserquelle aus der Luft, angetrieben von umweltfreundlichen Brennstoflosen Generatoren, die nicht nur Ozeane von Mikro- und Nanoplastik reinigt, sondern auch das Klima [...]

Kategorien

Empfehlungen!

Statistik

Besucher heute: 0
Besucher gesamt: 0
Seit dem: 25. Juni 2024
Besucher online: 0